Permalink

0

NaNoWriMo Halbzeit

Schon ist wieder der halbe November 2012 um. Ich bin erst am 6.11.2012 in den NaNoWirMo eingestiegen: Die zahlreichen Artikel von anderen Blogs lesen sich so spannend, das muss ich einfach miterleben!

NaNoWriMo – National Novell Writing Month. Wie berichtet ein Wettbewerb, bei dem das Ziel ist, eine 50 000 Wörter Novelle (Mittelding zwischen Kurzgeschichte und Roman) zu schreiben. Hier habe ich bereits darüber berichtet.

Aufgrund meines verzögerten Starts muss ich statt der ursprünglichen 1667 Wörter pro Tag im Schnitt auf 2000 Wörter kommen, damit ich noch bis zum 30.11.2012 um 23:59:59 fertig werde.

Ich habe mir dafür extra einen kleinen Laptop mit nichts weiter als Scrivener darauf eingerichtet. Scrivener ist ein wunderbares Programm für Windows, MacOS und Linux (ich verwende es unter Ubuntu+Wine auf meinem Laptop). Zu Scrivener und zahlreichen anderen Programmen habe ich bereits einen Artikel in Planung.

Die ersten Tage im NaNoWriMo sind wirklich sehr gut gelaufen, ich bin im Schnitt problemlos an die erforderlichen 2000 Wörter gekommen. Doch am 10.11. musst ja das Unausweichliche passieren: der Verlust eines ganzen Kapitels mit 1300 Wörtern. Ich synchronisiere die Schreibdateien zwischen Laptop und Standrechner via Dropbox. Leider hatte mein Laptop während einer Zugfahrt keinen Empfang. Als ich daheim angekommen war und auf meinem Standrechner Scrivener startete, speicherte es beim ersten Mausklick die alten Schreibdateien neu ab (das tut Scrivener fast im Sekundentakt) und Dropbox synchronisierte sofort die Dateien. Ich wunderte mich über den niedrigen Wortstand und startete meinen Laptop und schwuppdiwupp (cool, dieses Wort kennt mein Wörterbuch :-D), waren auf diesem auch die alten Dateien vom Standrechner eingespielt, noch bevor ich irgendetwas retten konnte. Das Kapitel, das mir während der Zugfahrt so locker von den Fingern gekommen war, wurde unwiederherstellbar überschrieben. Sehr verärgert versuchte ich einen Abend lang, das Kapitel noch mal so zu tippen, wie ich es wenigen Stunden zuvor getan hatte, es gelang mir aber einfach nicht mehr. Also warf ich es über den Haufen und schrieb sogar die geplante Handlung ein wenig um, damit ich mir ein komplett neues Kapitel ausdenken konnte.

 

Das Missgeschick hat mir einen ganzen Tag Verzögerung eingebracht, jetzt muss ich mich noch mehr anstrengen, um die erforderliche Wortzahl jeden Tag zu schaffen. Ich bin aber topmotiviert aufzuholen.

Wenn mich jemand als Writing Buddy auf nanowrimo.org hinzufügen will, hier meine Seite:
http://www.nanowrimo.org/en/participants/klaus-thenmayer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


<br />Bitte gib zur Bestätigung, dass du ein Mensch und kein Spam-Roboter bist, die Lösung in das Feld ein: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.